zurück

Auch dieses Wochenende war die Bergrettung wieder gefordert

2 verletzte Personen im Gebiet Gerachsattel, mehrere Verletzte bei Skiwachtdienst, Absicherungseinsatz bei Skirennen.

Gegegen 11:00 Uhr wurden wir zu einem Einsatz im Bereich Gerachsattel gerufen. Ein Tourengeher hatte sich die Schulter ausgekugelt. Da die Einsatzstelle im Nebel lag, wurde ein Team der Bergrettung per Helikopter abgesetzt und stieg mit Notarzt zum Verunfallten auf. Kurze Zeit später wurde ein zweiter Unfall im selben Gebiet gemeldet. Ein weiterer Hubschrauber wurde alarmiert. Mit einem Tauflug konnte der erste Verletzte geborgen werden, er wurde von unserem Einsatzfahrzeug zum Arzt gebracht. Der zweite Verletzte wurde per Hubschrauber abtransportiert. Direkt anschließend wurden wir zu 2 Krankentransporten an der Kanzelwandbahn gerufen, da alle Rettungsfahrzeuge durch das hohe Einsatzaufkommen belegt waren. Hier konnten die 2 Verletzten von unseren Kameraden des Pistenrettungsdiesnstes übernommen werden. Zur selben Zeit waren auch noch 2 Kameraden zur Absicherung bei einem Skirennen eingesetzt.


Insgesamt waren heute über 12 Bergretter und 2 Hubschrauber ca. 4 Stunden gefordert.