zurück

Zwei Einsätze darunter ein Lawineneinsatz

Der Neuschneefall der letzten 36 Stunden hat zu erhötem Einsatzaufkommen für die Bergrettungen des Kleinwalsertals geführt.

Um 12:10 Uhr wurden die Ortsstellen des Tales zu einer Lawine im Bereich Kanzelwandgipfel gerufen. Im Anflug entdeckte der Hubschrauber C8 eine weitere Lawine im Bereich Kanonenrohr, hier konnte aber Entwarnung gegeben werden. Im Bereich Kanzelwand war eine Verschüttung unklar. Aus diesem Grund wurde von den Orsstellen eine Sicherheitssuche des Lawinenkegels durchgeführt. Diese verlief aber ohne Fund.


Während dieser Einsatz lief wurden wir zu einem zweiten Einsatz auf der Kürenloipe gerufen. Eine Langläuferin hatte sich eine Knieverletzung bei einem Sturz zugezogen. Sie wurde von uns per Skidoo geborgen und zum Diensthabenden Arzt gebracht.


Bei diesen Einsätzen hat sich unser neues ATV bereits bestens bewährt und auch der Skidoo wird wie sich gezeigt hat nach wie vor benötigt.


Die Bergrettungen des Tales waren ca. 4 Stunden gefordert.